Bitcoin Grundlagen

Bitcoin soll die Zukunft sein. Viele Menschen sind aber bei neuen Dingen immer sehr skeptisch. Die größte Skepsis kommt meistens durch ein eingeschränktes Verständnis der Funktionsweise von Bitcoin und der dazugehörigen Blockhchain Technologie.

Aber ich habe gute Nachrichten für Dich. Du musst kein Software-Entwickler oder Kryptographie-Experte sein, um Bitcoin verstehen zu können. Du musst auch kein Teilchenphysiker sein, um zu verstehen, wie Strom funktioniert und wie er Dein Leben verbessert.

Lass mich Dir in diesem Artikel einen Überblick über Bitcoin geben.

Bitcoin wurde im November 2008 während dem Höhepunktes der Finanzkrise geschaffen. Der Schöpfer und kreative Kopf sagt, dass es eine Antwort auf das zusammenbrechenden Bankensystem war und bis heute noch sein soll. Es ist nicht konkret bekannt, wer Bitcoin entwickelt hat. Man kennt nur sein Synonym: Satoshi Nakamoto.

Das Bitcoin-System ist dezentralisiert und basiert auf der gleichnamigen Währung, deren Einheit die Bitcoins darstellt. Bitcoins sind begrenzt. Es stehen insgesamt 21 Millionen Bitcoins zur Verfügung. Das bedeutet, dass eine Inflation (durch z.B. eine Überproduktion von Bitcoins) nicht möglich ist.

Die Hauptinnovation von Bitcoin ist nicht, dass es eine virtuelle Währung ist. Auch Euro und Dollar sind mittlerweile meist virtuell. Die überwiegende Mehrheit der Transaktionen erfolgt elektronisch, nicht in Form von Bargeld. Die Hauptinnovation ist die sogenannte Blockchain Technologie. Was konkret bedeutet, dass wir keine zentrale Behörde mehr benötigen.

Diese Blockchain ist eine reine Textdatei und dient als digitale und virtuelle Finanzbuchhaltung. Dort werden alle Transaktionen, die mit Bitcoins gemacht werden, als Block (Einträge) der Blockchain gespeichert und dokumentiert. Die Einträge werden automatisch von den Benutzern und mit den Transaktionen vorgenommen.

Bitcoins werden in der letzten Zeit von immer mehr Online-Shops als Zahlungsmittel akzeptiert. Unternehmen wie Microsoft (Xbox-Zahlungen), der Spieleprovider Steam und Dell akzeptieren Bitcoins als Zahlungsmittel.

Um Bitcoins zu erhalten, benötigst Du eine sogenannte digitale Geldbörse. Dies ist der Ort, wo Du Deine Bitcoins aufbewahren kannst. In naher Zukunft wird unser SkyWallet auch Bitcoins unterstützen und verwalten können.

Wenn Du mehr über Bitcoin erfahren möchten, empfehle ich Dir das folgende Video auf YouTube:

Share on Facebook Share on Twitter
ZurückKann ein Online-Wallet sicher sein?
WeiterWie kann ich ein bestehendes X12 Wallet in mein SkyWallet integrieren?